Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS)

Laut WHO sind ca. 5% aller Kinder und Jugendlichen weltweit von einer Lese-und/oder Rechtschreibschwäche betroffen. Die Ursachen für Schwierigkeiten beim Lesen und/oder Schreiben sind vielfältig. Bei manchen Schülerinnen und Schülern beruhen die Schwierigkeiten auf einer Lernstörung und/oder einer Entwicklungs-
verzögerung. Auch schulische Faktoren können Einfluss haben auf die Entstehung von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten, wenn z.B. individuelle Förderbedürfnisse im Unterricht nicht ausreichend berücksichtigt werden können, ebenso wie häusliche Faktoren, wenn Schülerinnen und Schüler z.B. zuhause keine Bücher lesen oder Briefe schreiben und somit ein wichtiges Übungsfeld zur Stärkung der Lese- und Schreibfertigkeiten fehlt.

LRS ist jedenfalls nicht auf mangelnde Intelligenz zurückzuführen.
Durch frühe und passgenaue Förderung können erstaunliche Fortschritte erzielt werden.

Die Verwaltungsvorschrift von 2008 regelt Aufgaben, Vorgehensweise und Ver-
antwortlichkeiten der Schule bei Kinder mit einer Lese- und/oder Rechtschreib-
störung.

FAQ  [+]
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.